Inhalt
 

LinkedIn für B2B – Unternehmen:
Ein Leitfaden zum Erfolg

effective_world

effective world    05.03.2014

Social Media

 

LinkedIn ist aufgrund seiner Struktur als soziales Netzwerk rund um die geschäftliche Kommunikation eine äußerst leistungsfähige Plattform für B2B Marketing. Neben seiner Beliebtheit als Rekrutierungsinstrument bietet LinkedIn viele Möglichkeiten für Unternehmen, welche sich die Vorteile einer bereits segmentierten Nutzerbasis und der einfach zu bedienenden Funktionen, wie beispielsweise Firmenprofile, Gruppen oder Themenkanäle, zu nutze machen möchten.

 

LinkedIn ist ein sehr lebendiges und vielfältiges Netzwerk. Die Mehrheit seiner Nutzer stammt von außerhalb Nordamerikas und repräsentiert über 200 Länder und Regionen. Insgesamt mehr als 277 Millionen Mitglieder sind die Antwort darauf, warum Vermarkter vermehrt auf LinkedIn zur Lead-Generierung und Erschließung neuer Märkte setzen.

 

 0101.jpg

 

Eine wichtige Information für das B2B Marketing ist die Aufschlüsselung der Top-Branchen und Berufsgruppen, die LinkedIn nutzen. Die Top-Branchen auf LinkedIn beinhalten Information & Technologie, Finanzdienstleistungen, Hochschulen, Software und Telekommunikation. Und tatsächlich sind ausnahmslos alle 2013 gelisteten Fortune500 Unternehmen auf LinkedIn vertreten. Dies alles trägt weiter zur Festigung der Stellung LinkedIns als Brancheprimus unter den Business Netzwerken bei.

 

Die so genannten Early Adopters profitieren bereits signifikant von den Vorteilen: 65% der B2B -Unternehmen auf LinkedIn haben schon mindestens einen neuen Kunden über das soziale Netzwerk gewonnen. Diese Zahl ist bemerkenswert hoch und spricht Bände über die Wirksamkeit von LinkedIn zur Lead-Generierung und als Verkaufsplattform.

 

Andererseits hält sich die Überraschung in Grenzen, führt man sich die viel höhere Conversion Rate vor Augen, welche die von LinkedIn kommenden Besucher im Gegensatz zu den von anderen sozialen Netzwerken stammenden Besuchern erzeugen. Tatsächlich ist es so, dass LinkedIn viermal so viele Conversions wie Twitter und sogar siebenmal so viele Conversions wie Facebook generiert.

 

Wie aber machen sich diese oft multinational tätigen Unternehmen LinkedIn für ihr B2B Marketing zu nutze? Hier die ersten drei Schritte für einen erfolgreichen Start.

 

 

1. Erstellen Sie Ihre LinkedIn Blaupause

 

Vielleicht klingt es selbstverständlich, trotzdem ist dies der erste Schritt um von LinkedIn profitieren zu können. Zunächst gilt es sich die allgemeine Marketingstrategie sowie die Organisationsstruktur des Unternehmens vor Augen zu führen.

 

So sind in multinationalen Unternehmen oft getrennte Marketingteams an verschiedenen Standorten tätig, meist mit jeweils regionalen Zuständigkeiten. Hier muss eine Entscheidung getroffen werden, ob jede einzelne Tochtergesellschaft ihre eigene LinkedIn-Seite betreibt, oder ob es eine Dachseite geben soll. Denkbar wäre auch eine Kombination beider Möglichkeiten. Eine weitere, sinnvolle Alternative kann die Gruppierung von Unternehmensseiten und Channels nach der verwendeten Sprache sein.

 

Produkte und Services können jeweils einen eigenen Abschnitt oder eine eigene Seite mit Beschreibungen, Videos und Erfahrungsberichten von Kunden füllen, und nur mit einem Channel verknüpft sein. Eine weitere Option für große Unternehmen mit bekannten Marken oder Tochtergesellschaften ist es, eine Showcase-Seite zu erstellen. Diese recht neue Ergänzung von LinkedIn bietet die Möglichkeit, eine spezielle Abteilung, einen Geschäftsbereich oder ein Produkt bzw. eine Marke prominenter hervorzuheben, als dies auf einer normalen Produktseite möglich wäre – bei einem gleichzeitig höheren Involvement der Besucher.

 

 

2. Immer am Ball bleiben



 

Nachdem die eigene Firmenseite erstellt oder die bestehende optimiert wurde, ist es wichtig, sie ständig aktuell zu halten. Dies bedeutet vor allem, die Mitarbeiter zu ermutigen, ihre persönlichen Profile mit der LinkedIn Seite des Unternehmens zu verbinden.

 

Dies verleiht einem Unternehmen größere Glaubwürdigkeit und Professionalität und zeigt potenziellen Kunden, wen sie zu bestimmten Produkten oder Dienstleistungen kontaktieren können.

 

Als nächstes sollten die Haupt-und Showcase-Seiten mit Updates, Unternehmensnachrichten, Mitarbeiter-Blogs, Veranstaltungen, Stellenangeboten, etc. befüllt werden. Dies ist notwendig, um nicht nur im Gedächtnis der Besucher zu bleiben, während sie sich auf LinkedIn umsehen, sondern um Interessenten Produkte und Dienstleistungen über Suchanfragen, Gruppen und geteilte Inhalte direkt zugänglich zu machen. Es besteht auch die Möglichkeit sich als LinkedIn Influencer zu bewerben, um Inhalte und Blog-Beiträge prominent auf der Lese- und Diskussionsplattform LinkedIn Pulse zu platzieren.

 

 

3 . Werben, werben, werben!

 

LinkedIn bietet verschiedene Werbeprogramme – von traditionellen Pay-per-Click Anzeigen bis hin zu gesponserten Inhalten. Diese Werkzeuge sind aufgrund der speziellen „Targeting“-Möglichkeiten von LinkedIn für das B2B Marketing außerordentlich wertvoll. Zielgruppen können nach Branche, Unternehmen, Standort, Dienstalter oder eine Fülle weiterer Kriterien eingegrenzt werden. Dies stellt sicher, dass die Anzeigen wirklich nur den relevanten Zielgruppen präsentiert werden. Durch die Fokussierung auf diese Zielgruppen wird das Marketing-Budget strategischer eingesetzt und es werden mehr Leads generiert als mittels klassischer PPC -Plattformen.

 

Eine gute Möglichkeit, um beispielsweise den Stand im Vorfeld einer Messe zu promoten, oder auf ein aktuelles Whitepaper oder eine Fallstudie hinzuweisen. Da die Zielgruppen etwas für sie Wertvolles erhalten, lassen sich hervorragend Leads und neue Geschäftsmöglichkeiten generieren.

 

Kurz gesagt, wenn Ihr Unternehmen LinkedIn noch nicht nutzt – oder zumindest nicht das volle Potential der Plattform ausschöpft – dann verpassen Sie eine großartige Möglichkeit echte, greifbare Leads und Verkaufschancen zu generieren. Um mehr über Content-Marketing oder Werbung auf LinkedIn zu erfahren, kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartnerin Frau Sara-Valérie Noori am besten noch heute unter der Telefonnummer +49 621 17893 150 oder schreiben Sie eine E-Mail an noori@effective-world.com.